Was ist ein Butterkaffee?

Anstatt von Milch oder Schlagobers (Deutschland: Sahne) geben wir Butter und Kokosöl in unseren Kaffee. Er wird mindestens genauso cremig und hilft auch noch der Leistungssteigerung. Zudem ist er äußerst gesund.

Woher kommt die Idee?

Das unsere wohl formulierte Low Carb Ernährungsweise bedeutet, dass wir keine Angst vor Fett haben wird einige vielleicht überraschen. Diese spezielle Kreation geht auf Dave Asprey von Bulletproof Executive zurück. Bulletproof ist seine Marke und da wir weder sein MCT Öl noch seinen Kaffee verwenden, ist unsere Variante eigentlich ein gebutterter, Kokosöl Kaffee.

Warum ist diese Art von Kaffee so gesund und leistungssteigernd?

Wir verwenden nur Fett in Bioqualität. Tierisches und gesättigtes Fett ist nicht ungesund, was die Wissenschaft eindeutig beweist. Wichtig ist allerdings, dass man sich auch sonst richtig ernährt, also Kohlenhydrate, und hier vor allem Zucker und Getreide, einschränkt.

Da wir praktisch kein Protein und keine Kohlenhydrate in diesem Getränk haben, können wir künstlich die Fastenperiode verlängern (Mehr über Fettstoffwechsel und Ketose auch in der Artikelserie von Julia). Nach dem Abendessen ist der Butterkaffee unsere erste Mahlzeit. Sobald wir jedoch Milch oder Zucker in den Kaffee tun oder etwas dazu Essen, ist dieser positive Effekt natürlich nicht mehr gegeben.

Die kurzkettigen Fettsäuren geben dem Gehirn in Abwesenheit von Kohlenhydraten (Glukose oder Blutzucker) zusätzliche verwertbare Energie, ohne das der Körper aus der „Fettverbrennung“ gebracht wird (was passiert, sobald ich Kohlenhydrate esse und dadurch das Insulin steigt).

Und wie geht das jetzt?

Du brauchst:

Hier das Rezept Video:

 Zutaten

(für 2 Portionen)

  • 2 Tassen hochwertiger Kaffee (Filterkaffee oder Espresso mit mehr Wasser, wenn ihr eine Maschine habt)
  • 2 Esslöffel Bio Butter
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 1 Esslöffel MCT Öl
  • Optional für den Geschmack
    • 1 gehäufter Teelöffel Erythrit (mehr dazu) oder ein anderer nicht-kalorischer Süßstoff wie Stevia)
    • 2 gehäufte Teelöffel Kakaopulver 100%
    • eine gute Portion echter Zimt (Ceylon Zimt). Wichtig: Wenn bei eurem Zimt nichts dabei steht, dann ist es meist Cassia Zimt, der nicht die gleiche positive Wirkung hat und vor allem mehr Krebserregende Stoffe beinhaltet. Der echte Ceylon Zimt schmeckt leicht fruchtig, Cassia Zimt ist dagegen eher schärfer

Zubereitung

  1. Kaffee kochen
  2. Standmixer mit warmen Wasser vorwärmen
  3. Wasser ausleeren
  4. 2 Tassen Kaffee in den Mixer
  5. Restliche Zutaten hinzufügen
  6. Für ca 30 Sekunden mixen, bis es schön cremig ist

Zur Sicherheit solltet ihr ein Küchentuch über den Blender mit Deckel legen, da das warme Getränk leicht spritzen kann. Das hängt natürlich auch von der Qualität eures Standmixers ab.


 

H/T (Danke an): Original Rezept von Dave Asprey (Englisch)

Das Buch (zum Kaffee 🙂 – Dave Asprey – Die Bulletproof-Diät: Verliere bis zu einem Pfund pro Tag, ohne zu hungern, und erlange deine Energie und Lebensfreude zurück

 

The following two tabs change content below.

Leo Tulipan

Leo ist erst durch das Buch Good Calories, Bad Calories so richtig bewußt geworden, wie falsch die aktuellen Ernährungsempfehlungen sind. Dass er eine "gut formulierte" Low Carb Ernährung nun schon seit 2 Jahren erfolgreich umsetzen kann, verdankt er seiner Frau Julia sowie Dr. Phinney und Dr. Volek

Pin It on Pinterest

Shares