Du willst Abnehmen? Nur hiermit wirst Du es schaffen…

Gastartikel von Fabian Prell

Über Fabian

Fabian Prell, Jahrgang 1988 betreibt einen umfangreichen Fitnessblog unter www.schlank-trotz-job.de in welchen er seinen Lesern zeigt, wie er 27 kg abgenommen hat (110 kg =>  83 kg).

Fabian Prell

Fabian Prell vorher und nachher

 

Zum Thema Abnehmen gibt es unendliche viele Tipps, Strategien, Seminare, Bücher, Kurse, Zeitschriften usw. In den meisten dieser Ratgeber dreht sich alles um das Thema Ernährung und Sport.

Soweit so gut. Aber reicht das aus? Zu wissen, welche Sportart am besten sehr schnell Fett verbrennt und wie ich mich zu ernähren habe um möglichst schnell abzunehmen?

Leider nein… es gibt einen weitere Punkt der sehr oft unterschätzt wird… Es ist etwas, das noch VOR dem Thema Ernährung und Sport kommt.

 

Es geht um das Thema: innere Einstellung und Motivation.

 

Hierzu hole ich kurz etwas aus.

Ich selbst habe mich an dutzenden Diäten ausprobiert, auf die ich nie wirklich Lust hatte. Immer wieder bin ich gescheitert, sei es nach 3 Tagen gewesen, nach 1 Woche oder nach 3 Wochen.

Diäten sind meist sehr einseitig, man zwingt sich kurzzeitig dazu UND man geht mit der Einstellung ans Abnehmen heran, nach der Diät sowieso wieder in alte Essgewohnheiten zurückzufallen.

Wenn auch Du, bislang so an das Thema „Abnehmen“ herangegangen bist, bist Du in zwei entscheidende Fallen getappt:

Du hast Dich zu etwas gezwungen

Du hattest von Beginn die Absicht nach der Diät in alte Gewohnheiten zurückzufallen

 

Zu #1: dich zwingen

Es hat eine lange Zeit gedauert, übergewichtig zu werden. So etwas geht nicht von heute auf Morgen. Sei Dir daher bitte bewusst, dass Du das überschüssige Körperfett nicht innerhalb weniger Tage wieder loswirst. Du brauchst also Zeit und Ausdauer.

Aus diesem Grund kann ich Dir nur wärmstens raten, Dich nicht zu etwas zu zwingen auf das Du keine Lust hast. 8 Wochen lang jeden Tag Kohlsuppe löffeln? Oder jeden Tag Salat essen? Oder nur Abnehmdrinks zu Dir nehmen? Oder, oder, oder…

Mein Tipp: suche Dir eine Ernährungsform, die Dir Spaß macht. Für mich ist das beispielsweise Low Carb. Probiere es einfach aus! Wenn es für Dich überhaupt nichts ist, teste eine andere Ernährungsform, das liegt ganz bei Dir.

Klar ist aber: wenn Du deine Essgewohnheiten nicht änderst (aufgrund derer bist Du dick), wirst Du auch nicht abnehmen.

 

Zu #2: in alte Gewohnheiten zurückfallen

Aufgrund Deiner alten Essgewohnheiten bist Du dick geworden. Wenn Du also nach einer Diät wieder in exakt die alten Essgewohnheiten zurückfällst, wirst Du vermutlich wieder zunehmen.

Mein Tipp ist: stelle dauerhaft Deine Ernährung um. Das bedeutet nicht, dass Du für immer auf Lieblingsgerichte und –getränke verzichten musst. Es geht nur um das Verhältnis. Ich beispielsweise ernähre mich 6 Tage pro Woche nach Low Carb und am 7. Tag gönne ich mir das, was ich mir gönnen möchte: ein deftiger Braten, zwei bis drei Bier, Schokolade, Kuchen usw.

Hast Du eine passende Ernährungsform gefunden und bestenfalls auch eine Sportart die Dir Spaß macht, bekommst Du auch eine Grundmotivation zum Abnehmen, da Du dich zu der Ernährung nicht mehr so sehr zwingen musst wie zu 4 Wochen Kohlsuppe.

 

Ziel

Um Erfolg beim Abnehmen zu haben, brauchst Du ein Ziel. Du musst wissen, wohin die Reise geht. Denn nur dann, kannst Du auch ankommen!

Ein Ziel ist nicht „Ich will abnehmen“. Was heißt abnehmen? 5 kg oder doch 10 kg? Wann willst Du abnehmen? Morgen, übermorgen, in einer Woche?

Wenn Du kein klares, messbares Ziel mit einer Deadline hast, wirst Du nie ankommen. Du brauchst ein Ziel um daraufhin arbeiten zu können.

Ein richtiges Ziel ist „Ich will 15 kg in 15 Wochen abnehmen“. Oder „Ich will in Hosengröße 50 in 6 Wochen passen“ oder, oder, oder…

Schreibe Dein Ziel nieder und prüfe wöchentlich den Fortschritt.

Motiviere Dich zudem mit einfachen Tricks:

Visualisiere mehrmals täglich Dein Ziel, beispielsweise wie Du in Badehose oder im Bikini am Strand entlang läufst. MEHRMALS TÄGLICH

Kaufe Dir ein oder zwei Kleidungsstücke, welche Du unbedingt tragen möchtest. Exakt so habe auch ich es gemacht. Es ist ein richtig super Gefühl wenn Du eines Tages reinschlupfst und das Teil passt. Positioniere dieses Kleidungsstück am besten im Schlafzimmer, wo Du es nach dem Aufstehen und auch vor dem Einschlafen siehst.

 

Fazit:

Werde Dir klar darüber, WARUM Du abnehmen möchtest, arbeite einen Plan aus mit dem Du dein Ziel erreichen wirst, optimiere diesen wenn nötig im Laufe der Zeit und bleibe immer am Ball! Aufgeben ist keine Option, sondern lediglich ein Zwischenschritt auf dem Weg zum flachen Bauch!

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Sportliche Grüße

Fabian Prell

 

The following two tabs change content below.
Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Personal Fitness and Health Trainer (Dipl.) und schreibt für verschiedene Online-Magazine und für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen gesunde und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Paleo-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft. Heute verhilft sie auch als Food-Coach und Personal Trainerin anderen zur Topform. Von Julia kannst Du Dich hier individuell beraten lassen.

Pin It on Pinterest

Shares