Im Britischen Journal of Nutrition vom Mai 2014 habe ich dieses Schmankerl gefunden.

Wer Gemüse zu seiner Hauptspeise dazu isst hat viele positive Veränderungen, nicht zuletzt bei Blutzucker und Sättigung, obwohl im Grunde das Gleiche gegessen wurde.

iss-mehr-gemüse-wikicommons-Vegetables_in_Brasilia_-_DSC00001

Die Wissenschaftler schreiben deshalb in ihrem Fazit:

Die Kombination der empfohlenen Mengen von Hauptspeise [ Anm: Eiweiß und Fett] und Gemüsebeilage mit gekochtem Reis [Stärke Kohlenhydrate] ist nützlich um die Blutzuckerkonzentration postprandial [nach dem Essen] zu senken und zwar einhergehend mit einer gesteigerten Incretin [GLP-1] Antwort, wenn man es mit einer Mahlzeit vergleicht, bei der NUR gekochter Reis als Beilage gegessen wird.

Das ein niedrigerer bzw. konstanter Blutzuckerspiegel gesünder ist habe ich bereits in diesem Artikel beschrieben. In dem Artikel geht es auch darum, wieviele Kohlenhydrate eigentlich ideal in der Ernährung sind.

Interessant ist auch, dass bei einer Mahlzeit mit Gemüse nicht nur der Blutzucker, sondern auch Insulin weniger wird und gleichzeitig das Hormon GLP-1, das „ Anti-Adipositas Sättigungs-Hormon“ mehr wird. Leider ist nur der Abstract und nicht die ganze Studie frei zugänglich. Adel Moussa aus Münster in Deutschland hat in seinem (englischen) Blog Suppversity eine schöne Grafik dazu erstellt:

Grafik aus Suppversity Artikel

Quelle: Suppversity Blog

 

In Grau sieht man hier die Mahlzeit mit Fett und Gemüse. Weniger Blutzucker, Weniger Insulin und mehr Sättigungs-Hormone.

Also: Immer brav das Gemüse essen (vor allem dann, wenn man noch etwas Kohlehydrate bei der Mahlzeit dabei hat)

 


[1] Kameyama, N., Maruyama, C., Matsui, S., Araki, R., Yamada, Y., Maruyama, T., 2014. Effects of consumption of main and side dishes with white rice on postprandial glucose, insulin, glucose-dependent insulinotropic polypeptide and glucagon-like peptide-1 responses in healthy Japanese men. Br. J. Nutr. 111, 1632–1640. doi:10.1017/S0007114513004194

[2] Hat Tip (H/T) Suppversity

 

Update 1: Einen unklaren Satz geteilt, damit er besser verständlich ist

The following two tabs change content below.

Leo Tulipan

Leo ist erst durch das Buch Good Calories, Bad Calories so richtig bewußt geworden, wie falsch die aktuellen Ernährungsempfehlungen sind. Dass er eine "gut formulierte" Low Carb Ernährung nun schon seit 2 Jahren erfolgreich umsetzen kann, verdankt er seiner Frau Julia sowie Dr. Phinney und Dr. Volek

Pin It on Pinterest

Shares