Mag. Julia Tulipan MSc.
Jetzt teilen

Category Archives for Blog

Mehr Energie und Leistungsfähigkeit in der Arbeit

Egal, ob Du selbst ein etabliertes Unternehmen leitest oder gerade dabei bist eine neue Geschäftsidee umzusetzen, Du musst den ganzen Tag über leistungsfähig bleiben und Entscheidungen treffen, Meetings abhalten und Aufgaben koordinieren. Als Unternehmerin oder Unternehmer musst du jeden Tag Höchstleistung erbringen. Das kann sehr schnell an die Substanz gehen, oder schlimmstenfalls sogar in einem […]

⏩ weiterlesen

Keto-Retreat 2019 – ein Rückblick

Eine ganze Woche lang, vom 07.11. – bis zum 13.11. konnten wir dann insgesamt 20 begeisterte Teilnehmer in die ketogene Ernährung einführen. Es durfte selbst getestet und gestochen werden. An den Vormittagen gab es abwechselnd von Daniela und mir fachlichen Input, mit viel Zeit für Fragen und Diskussion. Nach einem tollen Mittagessen konnten die Teilnehmer nach Lust und Laune die Saunalandschaft durchtesten oder die schöne Natur genießen. Der Abschluss des Tages bildete ein genussvolles Abendessen mit 4-Gänge Menü und Zeit für persönlichen Austausch.

⏩ weiterlesen

Niedriges Cholesterin lässt dich früher sterben. Ergebnisse aus einer Studie mit 18 Millionen Erwachsenen

Dass es bis zu 15 Jahre dauern kann bis eine neue wissenschaftliche Erkenntnis auch bis in die letzte Arztpraxis vorgedrungen ist, ist bekannt. Ein solches Beispiel ist die Behandlung von H.pylori mit einer einfachen Antibiotikatherapie. Wenn du dazu mehr erfahren willst, dann höre dir doch mein Podcast dazu an. https://www.evolutionradioshow.de/episodes/108 #Folge 108: Helicobacter Pylori, den […]

⏩ weiterlesen

Tierisches Protein ist pflanzlichem überlegen

Protein ist nicht gleich Protein. Je nachdem woher es kommt, ist es besser oder schlechter verwertbar. Ganz allgemein kann man sagen, dass Protein aus tierischen Quellen immer eine bessere Verfügbarkeit für uns hat, als das für Protein aus pflanzlichen Quellen der Fall ist. Man spricht hier auch gerne von der Bioverfügbarkeit. Die besten Eiweißquellen sind tierischen Ursprungs, da sie immer alle essenziellen Aminosäuren enthalten und sie auch besonders leicht im Dünndarm aufgenommen werden können. Die Proteinqualität kann über den DIAAS ausgedrückt werden.

⏩ weiterlesen

Mandel Cookies

Eine Sache, die mir bei low-carb immer etwas gefehlt hat sind so richtig knusprige, mürbe Cookies. Alle meine Versuche bisher waren gut, aber nicht so richtig perfekt. Meist sind sie etwas zu weich oder fluffig geworden. Geschmacklich gut, aber einfach vom Mundgefühl her nicht genau, was ich haben wollte. Aber nun, Achtung Trommelwirbel – tata […]

⏩ weiterlesen

Magensäuremangel

Leidest du unter Sodbrennen? Liegt dir das Essen manchmal so richtig schwer im Magen? Hast du Blähungen nach eiweißreichen Mahlzeiten? Dann hast du vielleicht einfach zu wenig Magensäure. Die besten Tests um einen Magensäuremangel festzustellen und auch was du dagegen tun kannst.

⏩ weiterlesen

Wie gesund ist Rapsöl?

Das Rapsöl wird aus dem Samen der Rapspflanze (Brassic napus) gewonnen. Rapsöl spielt als Nahrungsmittel erst seit den späten 60er Jahren eine Rolle. Die ursprünglichen Rapssorten enthalten nämlich die gesundheitlich bedenkliche Erucasäure. Einfach ungesättigte Fettsäure; Sie kann nur schlecht in den Mitochondrien oxidiert werden, da sie vermutlich beteiligte Enzyme blockiert. Im Tierversuch zeigt die Erucasäure […]

⏩ weiterlesen

Ketogene Ernährung und psychische Gesundheit

Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus Klientengeschichten zeigt sich immer wieder, dass die Umstellung auf eine ketogene Ernährung stabilisierend auf Stimmung, Schlaf und Stressresistenz wirkt. Diese Beobachtungen werden auch durch immer mehr Studien bestärkt. Die ketogene Ernährung zeigt vielversprechende Ergebnisse bei diversen psychischen Erkrankungen wie Depression, Schizophrenie, Autismus und Demenz.

⏩ weiterlesen

Gesundheitliche Vorteile von MCTs von denen jeder profitieren kann

Gesundheitliche Vorteile von MCTs von denen jeder profitieren kann Kommentar verfassen/ Hintergründe, Informationen / Von Julia Tulipan Dieser Artikel wurde zuerst auf naehrsinn.at veröffentlicht. MCT Öl hat in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit gewonnen, und nicht zu Unrecht. MCTs sind ganz besondere Fette, die sich in vielerlei Hinsicht von normalen Nahrungsfetten unterscheiden. So verbessern sie die Gedächtnisleistung, sportliche Performance, werden […]

⏩ weiterlesen

Wie gesunde Ernährung hilft, weniger ängstlich zu sein

Angststörungen können ganz schön Angst machen. Sie haben viel mit unserer Psyche zu tun. Interessanterweise können wir unser “Angstverhalten” auch über unsere Ernährung steuern. Im folgenden beleuchten wir, was Angst in unserem Körper bedeutet und was sie – neben unserer psychischen Verfassung – für Ursachen haben kann. Wir analysieren auch, wie die einzelnen Ursachen durch gesunde Ernährung verbessert werden können.

Im Zusammenhang mit fehlender Gesundheit berichten Betroffene oft davon, dass sie Angst bekommen, weil sie bestimmte Zustände ihres Körpers nicht kontrollieren können. Die eigene Ernährung kann zu Angstzuständen führen, wenn beispielsweise Lebensmittel unkontrollierte Verdauungsreaktionen (Durchfall, Erbrechen, Sodbrennen, übel riechender Stuhl etc.) auslösen. Wir wissen nicht, welche Lebensmittel diese hervorrufen und warum sie uns so reagieren lassen. Hier gibt es die ganz konkrete Angst vor der nächsten Mahlzeit oder auch die subtile Angst vor der eigenen Zukunft, weil wir nicht wissen, ob wir jemals die Kontrolle über unseren Körper wieder erlangen werden.

⏩ weiterlesen

Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß

Die richtige Bezeichnung für Eiweiß ist eigentlich Protein. Proteine sind lebensnotwendig, denn sie stellen die Bausteine des Lebens dar. Obgleich ihre essenzielle Bedeutung kein Geheimnis ist, ist es umso verwunderlicher, dass Proteine irgendwie einen schlechten Ruf haben. Doch nicht alle Proteine sind gleich. Es kommt darauf an aus welcher Quelle sie stammen.

⏩ weiterlesen

Die Wahrheit über Maltit

Immer mehr Produkte „ohne Zucker“ drängen auf den Markt. Was sich im ersten Moment gut anhört, hat leider auch eine Kehrseite. Nicht alle Zuckeralternativen sind gleich. Viele enthalten trotzdem Kalorien und wirken dem entsprechend auch auf den Blutzucker. Maltit liefert immerhin noch 70% der Kalorien von normalem Haushaltszucker.

⏩ weiterlesen
1 2 3 35