Mag. Julia Tulipan
Jetzt teilen

Buchrezension: Jod –  Schlüssel zur Gesundheit

 

von Kyra Hoffmann und Sascha Kauffmann

Wer Jod hört, denk zu aller erst einmal an Schilddrüsenerkrankungen, Kropf und vielleicht auch das höllisch brennende Desinfektionsmittel, das man als Kind auf die aufgeschlagenen Knie bekommen hat. Seit der Einführung des jodierten Speisesalzes, ist die offensichtlichste Form des Jodmangels, der Kropf, beinahe völlig aus dem öffentlichen Bild verschwunden. Ist, die durch Jodmangel, stark vergrößerte Schilddrüse, in den meisten Fällen eher ein kosmetisches Problem, stellt die Jodunterversorgung während der Schwangerschaft ein wesentlich größeres Risiko dar.

Doch das Thema Jod betrifft nicht nur die Schilddrüse. Wusstest Du, dass jede Zelle im Körper Jod benötigt? Jod ist für jede Zelle wichtig und einige Organe, wie zum Beispiel Eierstöcke, Brust, Gehirn, Prostata und natürlich Schilddrüse besitzen spezielle Transportsysteme, die ihnen die Aufnahme von Jod und die Speicherung ermöglichen.

Sind wir alle im Jodmangel?

Die WKO empfiehlt eine Mindestaufnahme von 200Mikrogramm pro Tag. Das ist die Menge an Jod, die benötigt wird um die Schilddrüse mit ausreichend Jod zu versorgen. In dieser Menge ist nicht der Jodbedarf der übrigen Organe im Körper eingerechnet.

Laut einer Stellungnahme der WKO gilt Deutschland als „Jodmangelland Grad 1“, das heißt das Teile der Bevölkerung und vor allem Kinder, nicht ausreichend mit Jod versorgt werden. Eine 2015 veröffentlichte Studie zeigte, dass ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland nicht ausreichend mit Jod versorgt ist.

Lesenswert – für Laien und Ärzte

Die Autoren, Kyra Hoffmann und Sascha Kauffmann, haben sich im Laufe der Jahre in ihrer praktischen Tätigkeit auf Schilddrüsen- Stoffwechselerkrankungen spezialisiert. Sie arbeiten das Thema Jod verständlich und nachvollziehbar auf. Jahre der persönlichen Erfahrung und Beschäftigung mit dem Thema Jod und Jodmangel, machen dieses Buch nicht nur für Laien interessant, sondern auch für Ärzte, Heilpraktiker und andere Therapeuten. Das Buch liefert nicht nur fundiertes Grundlagenwissen rund um Jod, sondern auch Empfehlungen zur Diagnose von Jodmangel, Therapievorschläge und Ernährungsempfehlungen. Besonders interessant ist sicherlich auch das Kapitel über Hashimoto Thyreoiditis.

Sehr empfehlenswert!

Über den Autor Mag. Julia Tulipan

Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Personal Fitness and Health Trainer (Dipl.) und schreibt für verschiedene Online-Magazine und für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen gesunde und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Paleo-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft.

Lachs-Wrap im Noriblatt » Julia Tulipan | Paleo Low Carb says 29. Juli 2017

[…] Buchrezension: Jod –  Schlüssel zur Gesundheit […]

Kommentare sind gesperrt.