Mag. Julia Tulipan MSc.
Jetzt teilen

Flusskrebschen mit Avocado

Inspiriert durch das Buch von Anja Leitz „Better Body-Better Brain“ (lies hier meine Rezension), bemühe ich mich wirklich mehr Fisch und Meeresfrüchte zu essen. Neben den Klassikern, wie Sardinen und Hering, esse ich auch ab und zu gerne Flusskrebschen. Ich habe sie in meiner Zeit in Schweden erst so wirklich kennen gelernt, da sind die nämlich ein traditioneller Teil des sogenannten „krävt skiva“- das traditionelle Krebsessen, das üblicherweise im Spätsommer/ Herbst stattfindet. Dazu wird normalerweise jede Menge „snaps“ auch als „sprit“ bezeichnet, getrunken und lustige Lieder gesungen (snaps visor).
800px-Cooked_crayfish_with_dill

Krävtor – gekochte Flusskrebschen

Den Schnaps und das Singen lassen wir fürs erste mal weg…
Die Flusskrebschen findet man mittlerweile im Kühlregal der meisten Supermärkten und in Österreich auch bei Hofer.
flusskrebschensalat
Menge: 1 Portion
Zutaten
  • 150 g Flusskrebse (gekocht und geschält)
  • 1 Avocado
  • 1 El Sesam
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 3 EL Olivenöl oder selbstgemachte Mayonnaise
  • 1 kleine Frühlingszwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • eventuell Algensalat (Algen können in Bio-Supermärkten und Asia-Supermärkten in getrockneter Form gekauft werden)
Zubereitung
  1. Flusskrebse  – Flüssigkeit abgießen
  2. Avocado in kleine Würfel schneiden.
  3. Frühlingszwiebel in  dünne Ringe schneiden.
  4. Alles vermischen und abschmecken.
Eventuell ein selbstgemachtes low-carb Brot dazu – hast Du schon mein mediterranes Brot mit getrockneten Tomaten ausprobiert?
Mediterranes BrotmitTomaten und Basilikum

Ich kann dieses Buch nur jedem wärmstens ans Herz legen

betterbody_betterbrain_cover

Flusskrebschen mit Avocado
Inspiriert durch das Buch von Anja Leitz "Better Body-Better Brain" (lies hier meine Rezension), bemühe ich mich wirklich mehr Fisch und Meeresfrüchte zu essen. Neben den Klassikern, wie Sardinen und Hering, esse ich auch ab und zu gerne Flusskrebschen. Ich habe sie in meiner Zeit in Schweden erst so wirklich kennen gelernt, da sind die nämlich ein traditioneller Teil des sogenannten "krävt skiva"- das traditionelle Krebsessen, das üblicherweise im Spätsommer/ Herbst stattfindet. Dazu wird normalerweise jede Menge "snaps" auch als "sprit" bezeichnet, getrunken und lustige Lieder gesungen (snaps visor). 


Krävtor - gekochte Flusskrebschen 

Den Schnaps und das Singen lassen wir fürs erste mal weg...
Die Flusskrebschen findet man mittlerweile im Kühlregal der meisten Supermärkten und in Österreich auch bei Hofer. 

Menge: 1 Portion

Zutaten
  • 150 g Flusskrebse gekocht und geschält
  • 1 Avocado
  • 1 El Sesam
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 3 EL  Olivenöl oder selbstgemachte Mayonnaise
  • 1 kleine Frühlingszwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • Algensalat optional - Algen können in Bio-Supermärkten und Asia-Supermärkten in getrockneter Form gekauft werden
Anleitung
  1. Flusskrebse  - Flüssigkeit abgießen
  2. Avocado in kleine Würfel schneiden.
  3. Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden.

  4. Alles vermischen und abschmecken.
Notizen

Eventuell ein selbstgemachtes low-carb Brot dazu - hast Du schon mein mediterranes Brot mit getrockneten Tomaten ausprobiert?

Mediterranes BrotmitTomaten und Basilikum

Ich kann dieses Buch nur jedem wärmstens ans Herz legen

betterbody_betterbrain_cover

 

Über den Autor Mag. Julia Tulipan

Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Master of Science in klinischer Ernährungsmedizin. Sie ist Speakerin, Dozentin und Best Seller Autorin und schreibt für verschiedene Online-Magazine sowie für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen ketogene und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Keto-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft.