Mag. Julia Tulipan
Jetzt teilen

Kokosnuss-Fat Bombs

Fat Bombs sind eine tolle Sache um mehr Fett in die Ernährung einzubauen. Gerade wenn man viel unterwegs ist, oder sportlich sehr aktiv, dann fällt es oft schwer, an ausreichend Fett heran zu kommen. Mein Problem mit den meisten Fat Bomb Rezepten ist, dass sie auf Kokosöl basieren und man sie im Kühlschrank aufbewahren muss. Als schnelle Energieversorgung für Unterwegs, sind sie daher eher ungeeignet. Kakaobutter, auf der anderen Seite, ist auch bei höheren Temperaturen noch fest und bildet daher eine ideale Basis für meine Fat Bombs.
Zutaten

Tipp zum Staub-Erythrit: Wenn Du eine Kaffeemühle oder ähnliches hast, dann kannst Du Dir das Staub-Erythrit selber herstellen.

Zubereitung
Vorsicht, Kakaobutter darf nicht zu heiß werden!
  1. Kakaobutter über dem Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Milchpulver, Erdnussbutter und Kokosnussbutter dazu geben.
  3. Das Erythrit zugeben und einige Minuten einrühren.
  4. Zum Schluss die Kokosraspeln unterheben und die Masse in kleine Förmchen füllen. Mini-Cupcake Förmchen eignen sich sehr gut.
  5. Für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen und hart werden lasse. Herausnehmen und in einem Ziplock Beutel oder Ähnlichem aufbewahren.
  6. Durch die Kakaobutter sind diese Fat Bombs nicht so temperaturempfindlich und bleiben auch bei Raumtemperatur fest.

fatbomb_julia

Kokosnuss-Fat Bombs
Fat Bombs sind eine tolle Sache um mehr Fett in die Ernährung einzubauen. Gerade wenn man viel unterwegs ist, oder sportlich sehr aktiv, dann fällt es oft schwer, an ausreichend Fett heran zu kommen. Mein Problem mit den meisten Fat Bomb Rezepten ist, dass sie auf Kokosöl basieren und man sie im Kühlschrank aufbewahren muss. Als schnelle Energieversorgung für Unterwegs, sind sie daher eher ungeeignet. Kakaobutter, auf der anderen Seite, ist auch bei höheren Temperaturen noch fest und bildet daher eine ideale Basis für meine Fat Bombs.
Zutaten
  • 110 g Kakaobutter
  • 40 g Milchpulver oder Sahnepulver
  • 1 großen EL Erdnussbutter oder Mandelbutter
  • 1 großer EL Kokosnussbutter
  • 60 g Staub-Eryhtit
  • 150 g Kokosraspeln
Tipp zum Staub-Erythrit: Wenn Du eine Kaffeemühle oder ähnliches hast, dann kannst Du Dir das Staub-Erythrit selber herstellen.
    Anleitung
    Vorsicht, Kakaobutter darf nicht zu heiß werden!
    1. Kakaobutter über dem Wasserbad schmelzen lassen.
    2. Milchpulver, Erdnussbutter und Kokosnussbutter dazu geben.
    3. Das Erythrit zugeben und einige Minuten einrühren.
    4. Zum Schluss die Kokosraspeln unterheben und die Masse in kleine Förmchen füllen. Mini-Cupcake Förmchen eignen sich sehr gut.
    5. Für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen und hart werden lasse. Herausnehmen und in einem Ziplock Beutel oder Ähnlichem aufbewahren.
    6. Durch die Kakaobutter sind diese Fat Bombs nicht so temperaturempfindlich und bleiben auch bei Raumtemperatur fest.

    Über den Autor Mag. Julia Tulipan

    Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Personal Fitness and Health Trainer (Dipl.) und schreibt für verschiedene Online-Magazine und für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen gesunde und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Paleo-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft.