Mag. Julia Tulipan
Jetzt teilen

Welche Nahrung ist gesund für uns?

Wir wollen Gesund Essen. Um zu wissen, was das für uns bedeutet, müssen wir uns aber die umgekehrte Frage stellen. Was ist ungesund für uns, und wie überprüfen wir das?

Ab 2006 gibt es nun Ergebnisse einer der größten und längsten Studien über die Gesundheit überhaupt. Über 85.000 Krankenschwestern in den USA wurden dazu bis zu 20 Jahre beobachtet.

Die größten Gefahren gehen für uns von Diabetes (Typ 2 Diabets – “Altersdiabetes”) und koronaren Herzerkrankungen aus (meist durch Arteriosklerose verursacht). Wenn wir also die Daten der 85.000 Frauen anschauen und dabei das Risiko für Diabetes und das Herzerkrankungsrisiko bei einer Form der Ernährung über 20 Jahre besonders niedrig ist, können wir davon ausgehen, dass es auch uns nicht schadet.

Und was war das Ergebnis?

2006 wurde die Studie “Low-carbohydrate-diet score and the risk of coronary heart disease in women.” im New England Journal of Medicine veröffentlicht [1]. Neben dem British Medical Journal ist dies das bekannteste Medizin Journal der Welt.

Die Forscher kommen zum Schluss:

“Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass Diäten die niedriger in Kohlenhydraten und höher in Protein und Fett sind, nicht mit einem erhöhten Risiko für koronare Herzkrankheit bei Frauen assoziiert sind”

Mehr Fett und Protein und weniger Kohlenhydrate bedeuten also kein erhöhtes Risiko für das Herz.

Wie sieht es mit Diabetes aus? Auch hier konnten die Forscher aus den 20 Jahren und 85.000 Teilnehmern einige Interessante Daten ablesen. Unter dem Titel “Low-carbohydrate-diet score and risk of type 2 diabetes in women” wurde 2008 im American Journal of Clinical Nutrition publiziert [2]. Die Forscher schreiben:

“Diese Daten geben zu erkennen, dass Diäten die niedriger in Kohlenhydraten und höher in Protein und Fett sind, nicht das Risiko für Typ 2 Diabetes erhöhen”

Nach diesen Studien gibt es also keinen gesundheitlichen Grund auf Fett (und Protein) in der Nahrung zu verzichten.

 


Referenzen:

1.

Low-carbohydrate-diet score and the risk of coronary heart disease in women.
Halton TL, Willett WC, Liu S, Manson JE, Albert CM, Rexrode K, Hu FB.
N Engl J Med. 2006 Nov 9;355(19):1991-2002. PMID: 17093250

2.

Low-carbohydrate-diet score and risk of type 2 diabetes in women.
Halton TL, Liu S, Manson JE, Hu FB.
Am J Clin Nutr. 2008 Feb;87(2):339-46. PMID: 18258623

 

 

 

Über den Autor Mag. Julia Tulipan

Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Master of Science in klinischer Ernährungsmedizin. Sie ist Speakerin, Dozentin und Best Seller Autorin und schreibt für verschiedene Online-Magazine sowie für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen ketogene und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Keto-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft.